Street-Tennis-Tag

Die Klassen drei und vier nahmen am Street-Tennis-Day in Elmshorn teil.

Leben vor 2000 Jahren

 

 

Im Fach Religion befasste sich die 2. Klasse mit dem Leben zur Zeit von Jesus. Dabei wurde mit viel Eifer ein Dorf aus der Zeit nachgebaut.

 

 

 

Skipping Hearts

 

 

 

 

 

 

Schon zum zweiten Mal nahm eine Klasse 3 unserer Schule an einem Workshop teil, dem Skipping Hearts. Das ist eine Initiative der Deutschen Herzstiftung.

Dazu kamen zertifizierte Workshopleiter in unsere Sporthalle und vermittelten den Kindern während zwei Schulstunden die Grundtechniken des Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens).

Allen hat es sehr viel Spaß gemacht und es bleibt nur zu hoffen, dass sich die Kinder auch in ihrer Freizeit weiterhin damit beschäftigen und so durch mehr Bewegung einen Beitrag zur gesundheitlichen Vorsorge leisten.

 

 

 

 

 

Ausflug Klasse 2

 

 

 

Am 17. März 2016 machte die Klasse zwei einen Ausflug nach Elmshorn zur Stadtbücherei. Dort wurden ihnen die Ausleihe erklärt und die Räumlichkeiten gezeigt. Anschließend war noch Zeit, um auf dem Spielplatz zu toben und ein Eis zu essen.

 

 

 

 

 

Projektwoche

In der Zeit vom 8.-12.6.2015 fand unsere Projektwoche statt. Die Kinder waren mit Feuereifer dabei und hatten viel Spaß beim Tanzen, Backen und Kochen, Spielen und Basteln.

Am Freitag Nachmittag hatten sie dann Gelegenheit, das Erarbeitete den Eltern, Verwandten und Freunden vorzustellen

In der Cafeteria, die wieder vom Schulverein angeboten wurde, stärkte sich manch einer bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen.

 

Nachfolgend sehen Sie einige Bilder aus dem Kochen-Projekt.

 

 

 

 

Tennistraining

Seit einiger Zeit bietet der Sportverein RW Kiebitzreihe unseren Dritt- und Viertklässlern ein Tennistraining an, um ihnen Gelegenheit zu bieten, in diesen Sport hinein zu schnuppern.

Auch dieses Mal hatten die Kinder wieder viel Spaß dabei.

                  

 

 

Holztiere

 

 

 

Im klassenübergreifenden Kunstprojekt wurde fleißig gesägt, geschmirgelt und gemalen.

 

 

Besuch bei der Feuerwehr

Am 6.10. war die Klasse 4 von der Grundschule Kiebitzreihe bei der Freiwilligen Feuerwehr!

Zuerst wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe war drinnen und die andere Gruppe war draußen. Die Gruppe, die drinnen war, war bei Stefan, einem der Feuerwehrmänner, und die anderen waren bei Olli. Die Kinder, die bei Stefan waren, haben gelernt wie man mit Feuer umgeht. Am Ende haben wir ein Experiment mit einem Gasbrenner gemacht. Die Gruppe bei Olli hat sich die Feuerwehrautos angeschaut. Sie haben sich auch die Schutzausrüstung angeguckt und durften in ein altes und ein neues Löschfahrzeug klettern. Danach wurden die Gruppen gewechselt.

Es hat uns allen viel Spaß gemacht! 

 

Klassenfahrt der Klasse 3 nach St. Peter-Ording 2014

Wir haben uns am Montag in Elmshorn getroffen. Wir gingen zum Bahnsteig und warteten auf die NOB. Dort hatten wir ein Abteil für uns allein. Wir fuhren mit dem Zug bis Husum und stiegen um in den Zug nach St. Peter-Ording. Am Zug hat uns der Leiter des Jugenddorfes in Empfang genommen. Es war sehr warm und wir hatten Mühe, diese Viertelstunde bis zum Jugenddorf durchzuhalten. Im Dorf angekommen, staunten wir nicht schlecht. Wir dachten, es wären zwei bis drei Häuser, aber nein, es waren sieben Ferienwohnungen mit lustigen Namen wie "Bunte Kuh" oder "Hein Mück". Unsere Klasse war im Haus "Wiking" untergebracht. Am Abend hatten wir gleich ein Spiel. Wir hatten Bilder mit Nummern unnd eine Karte vom gesamten Gelände. Bie Bilder waren überall abgebildet. Dann musste einer, der das Bild gefunden hatte, die Nummer auf die Karte schreiben.

Der erste Tag ging schnell vorbei. Die Nacht war komisch; in fremden Betten bzw. mit anderen Leuten in einem Zimmer zu schlafen.

 

Am Dienstag wollten wir Wattwandern. Wir sind aber erst einmal joggen gegangen, um die Gegend zu erkunden. Dann haben wir gefrühstückt und sind bepackt losmarschiert. Wir durften uns entscheiden, ob wir barfuß, mit Gummistiefeln oder mit alten Socken laufen wollten. Am Anfang war das Watt noch mit Wasser und nassem Schleim. Aber weiter draußen war das Watt trocken. Es gab einen tiefen Priel. Manche Jungs sind sogar baden gegangen. Es gab viele Krebse und sogar Krabben. Wir haben einen Monsterkrebs gefunden. Als wir aus dem Watt waren, sind wir einen Umweg gegangen. Im Jugenddorf sind alle in ihren Zimmern verschwunden. Wir haben uns kurze Sachen angezogen und eingecremt. Den Rest des Tages hatten wir Freizeit.

 

Mittwoch:

Beim Frühstück hat unsere Lehrerin gesagt, dass wir Kerzen ziehen wollen. Wir waren in drei Gruppen eingeteilt. Als die erste Gruppe losmarschiert ist und die anderen da blieben, war es schon wieder so warm; die Mädchen in Hot pants, die Jungs in Boxershorts.

 

Donnerstag:

Am Donnerstag standen Bernsteinschleifen und am Abend Disco auf dem Programm. Wir sind losmarschiert und nach einer Viertelstunde waren wir da. Peter hat uns einige Sachen über Bernstein erklärt. Ich wusste gar nicht, dass Bernstein getrocknetes Harz ist und das Harz über 1000 Jahre braucht, um Bernstein zu werden! Danach sind wir raus gegangen. Jeder hat Bernstein bekommen und durfte ihn bearbeiten. Daraus haben wir dann eine Kette gemacht.

Im Jugenddorf haben wir uns für die Disco geschminkt. Auf der Party war es wundervoll. Wir haben getanzt und konnten uns Lieder wünschen. Das war cool!

 

Freitag:

Was, schon Abreise? Das waren fünf Tage? Kaum zu glauben! Wir haben gefrühstückt und Sachen gepackt. Ein Auto kam und unsere Koffer haben wir einfach in den Anhänger gepackt. Dann ging alles ganz schnell. Wir gingen zu Fuß zum Bahnhof und sind in den Zug eingestiegen. Als wir in Elmshorn waren, wurden wir von unseren Eltern abgeholt. Leider war jetzt die Klassenfahrt zu Ende.

 

Von Melina, Klasse 3

Fahrradprüfung

Wie in jedem Jahr werden die Viertklässler durch eine Verkehrspolizistin in Theorie und Praxis geschult, um das richtige Verhalten als Fahrradfahrer zu lernen.

 

 

 

             

 

Einschulung 2014

Am 27. August wurden 16 Kinder in unsere Schule eingeschult.

Nach einem kurzen Gottesdienst, in dem die Kinder vom Kindergarten an die Schule übergeben wurden, fand in der Sporthalle die Einschulungsfeier statt. Dabei führten die Viertklässler das Theaterstück "Das kleine ich bin ich" auf.

Plattdeutscher Vorlesewettbewerb

Unsere Schulsiegerin Rieke konnte sich auch auf Kreisebene durchsetzen und gewann den in der Bücherstube in Glückstadt ausgetragenen Wettbewerb.

Klassenfahrt der 4. Klassen 2013

Klassenfahrt nach Bad Segeberg

Am Montagmorgen haben wir uns um 9.00 Uhr am Bahnhof in Elmshorn getroffen und sind mit der Bahn nach Neumünster gefahren. Dort sind wir in die Bahn nach Bad Segeberg gestiegen.

Als wir in der Jugendherberge angekommen sind, haben wir die Betten bezogen. Dann gab es Mittag. Am Nachmittag haben wir eine Hausrallye gemacht. Danach hat Frau Müller uns eine Geschichte vorgelesen und wir sind ins Bett gegangen. Am Dienstagmorgen sind wir aufgestanden und haben gefrühstückt. Am Vormittag sind wir in die Stadt gelaufen.

Als wir wieder da waren gab es Mittagessen. Am Nachmittag haben wir Minigolf gespielt. Abends sind wir dann wieder ins Bett gegangen.

Am Mittwoch war Fledermaustag. Wir sind den Kalkberg hoch gelaufen und haben das Noctalis-Museum besucht. Dann waren wir unten in der Kalkberghöhle. Am Mittwochabend haben wir Fledermäuse mit einem Ultraschallgerät gesucht. Am Donnerstag haben wir nach dem Frühstück die Ergebnisse der Hausrallye vom Herbergsvater erfahren.

Danach kam Gerd; Gerd hat Indianer "studiert" und uns viele Geschichten erzählt. Wir saßen in einem Tipi.

Am Nachmittag haben wir Wurfpfeile gebastelt. Danach konnte man auf den Kalkberg gehen. Vom Kalkberg aus konnte man die Karl-May-Bühne sehen. Am Donnerstag Abend hatten Frau Müller und Frau Janßen eine Disco vorbereitet. Das war toll!

Am Freitag war Abreisetag. Wir haben die Koffer ins Auto gepackt. Dann haben wir gefrühstückt. Um 9.00 Uhr sind wir von Bad Segeberg nach Neumünster gefahren. Dort sind wir wieder in die Bahn nach Elmshorn gestiegen. Um 11.00 Uhr waren wir dann  wieder zu Hause.

 

Von Kim, Laura und Antonia

Backen 2013

Am Montag Nachmittag trafen sich einige Kinder aus verschiedenen Klassen, um Knusperhäuschen und Kekse für die Bewohner des Altenheimes zu backen.

Plattdeutscher Vorlesewettbewerb

 

Am 17. Dezember 2013 wurde der Schulsieger des Plattdeutschen Vorlesewettbewerbs ermittelt. Siegerin wurde Rieke aus der Klasse 4S.

Weitere Teilnehmer waren Kim (Klasse 4M), Bennet (Klasse 3I) und Mark Timo (Klasse 3B).